Skiatlas

Skiatlas > Tirol > Tux-Finkenberg

Tux-Finkenberg

In der Dreitausenderregion des Tuxertals gibt es alles, was den Wintersport für Ski-Gourmets erst so richtig interessant macht: Pulverschnee satt, Gletscherpisten und im Frühjahr Firn vom Feinsten. Auch das Ambiente stimmt: Mit ihren alten Höfen haben sich die Tuxer Dörfer unverdorbenen Alpen-Charme bewahrt. Lediglich Hintertux gibt sich modern. Der Bonus eines Ganzjahres-Skireviers wie auch die gediegene Hotelerie müssen im Tuxertal noch nicht mit Gold aufgewogen werden.

Neu in Hintertuxer Gletscher:

Saison 2012/13: Um die Erwartungen der Gäste jedes Jahr aufs Neue zu erfüllen wird ständig viel Geld in die Infrastruktur gesteckt. So auch in der Ferienregion Tux-Finkenberg. Dort wurden rund fünf Millionen Euro vor dem Start in die Ski-Saison investiert. Das Geld floss hauptsächlich in die Verbesserung der insgesamt 245 Kilometer Skipisten. Außerdem wurde der Fuhrpark der Pistengeräte modernisiert und die Beschneiungsanlagen nochmals verbessert.
Saison 2011/2012: Am Hintertuxer Gletscher ersetzt die Sechser-Sesselbahn Katzenmoos mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung die Zweier-Sesselbahn. Die Zehner-Einseilumlaufbahn Gefrorene Wand ersetzt die Zweier-Sesselbahn Gefrorene Wand 3a.
Saison 2010/2011: Die Beschneiungsanlage im Bereich des Tuxer Fernerhauses wurde erweitert

Neu in Rastkogel/ Eggalm/ Penken:

Saison 2015/2016
3S PENKENBAHN
Die künftige Penkenbahn verbindet enorme Laufruhe und großzügiges Platzangebot mit dem unvergleichlichen
Ausblick auf das herrliche Panorama der Zillertaler Hochalpen rund um Mayrhofen. Die 33 komfortablen Gondeln,
ausgestattet mit WLAN, bieten Sitzplätze für 24 Personen und können bis zu 2.880 Personen pro Stunde ins Skigebiet
transportieren – Wartezeiten sind kein Thema mehr, auch bei der Talfahrt. Denn bei einem starken Gästeandrang am
Abend können 8 zusätzliche Stehplätze pro Kabine angeboten werden. Somit garantiert eine Beförderungskapazität
von 3.840 Personen pro Stunde eine rasche und angenehme Rückfahrt ins Tal.
Das Konzept der neuen Penkenbahn stellt vor allem sicher, dass bei einem Stillstand der Anlage (technischer Defekt,
Notfall, Strom) zwei unabhängige Notantriebe den Betrieb weiter übernehmen. Aus diesem Grund wird für die neue 3S
Bahn keine Bergegondel mehr benötigt. In großzügigen und komfortablen Depots in der Berg- und Talstation kann die
Skiausrüstung verwahrt werden. Verleih, Shop und Serviceeinrichtungen gewährleisten zudem, dass ein herrliches
Skierlebnis allen vor Ort zur Verfügung steht. Endlich unbeschwert durch den Ort oder zum Après Ski schlendern.

Snowboard

Hintertuxer Gletscher: BetterPark Hintertux mit Superpipe am Schlepplift Olperer. Winterpark am Sommerberg im Gebiet des Hintertuxer Gletschers. Vans Penken Park mit Halfpipe und Boardercross im Gebiet Penken, mit eigener 4er-Sesselbahn

Rodeln

Finkenberg: Grieralm 5,0 km, bis 01.00 Uhr; Bichlalm 3,0 km, bis 01.00 Uhr; Höllensteinhütte 4,0 km, bis 01.00 Uhr.
Tux: Grieralm 5,0 km, täglich; Bichlalm 3,0 km, täglich; Höllensteinhütte 4,0 km, täglich Weitere Informationen: Rodeltaxi zu allen Hütten.

Bildergalerie

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 33% leicht
  • 54% mittel
  • 13% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 3250 m 630 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.