Skiatlas

Skiatlas > Südtirol > Sterzing/Oberes Eisacktal

Sterzing/Oberes Eisacktal

Nur einen Katzensprung von der Brennerautobahn bieten die Hänge rund um Sterzing gute Voraussetzungen für das Brettl-Vergnügen. Insbesondere gilt das für jene Skifahrer, die sich auf leichten Pisten besonders wohl fühlen. Die voneinander unabhängigen Skigebiete der drei Orte Gossensaß, Ratschings und Sterzing sind im "Skipass Wipptal" zusammengefasst. Geboten werden dafür moderne Lifte und Bergbahnen sowie über 50 Pistenkilometer.

Neu in Roßkopf:

Ab Sommer 2018 - Renovierung der Gondelbahn auf das Seefelder Joch!

Snowboard

Roßkopf: Halfpipe im Skigebiet Ratschings-Jaufen. Boardercross in Ladurns. Snowboardclubs am Roßkopf und Ratschings

Rodeln

Gossensaß: Allriss (Pflersch) 3,5 km; Zirog (Brennerbad) 6,5 km Weitere Informationen: Allriss-Alm in Pflersch und Enzianhütte in Zirog durchgehend geöffnet.
Ratschings: Rodelbahn Innerratschings 6,0 km, mit Lift, nicht beleuchtet; Telfes 1,9 km, täglich; Jaufental - Waldeben 1,6 km, täglich Weitere Informationen: Weitere Rodelbahn: - Rodelbahn Stadlalm - Ridnaun.
Sterzing: Roßkopf 9,6 km, mit Lift, zeitweise; Schmuders 3,5 km; Egg-Freienfeld 1,2 km Weitere Informationen: Am Rosskopf befindet sich mit 9,6 km die längste beschneite Rodelbahn Italiens.

Bildergalerie

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 23% leicht
  • 71% mittel
  • 5% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 2189 m 948 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.