Skiatlas

Skiatlas > Südtirol > Sextner Dolomiten/Hochpustertal

Sextner Dolomiten/Hochpustertal

Breit und sonnig lacht das alpine Glück im Südtiroler Hochpustertal vor allem den Langlauffreunden. Auf über 200 Kilometer Loipen haben Konditionsstarke ausreichend Gelegenheit, die abwechslungsreiche Landschaft dieser idyllischen Talsenke zu bewundern. Rassiges Alpinski-Vergnügen steht auf den supersanften Haunoldpisten und den nur wenig schwierigeren Hängen von Helm und Rotwandspitze zwar ein wenig im Hintergrund. Dafür sitzt man dort in Sachen Panoramablick immer in der ersten Reihe.

Neu in Sextner Dolomiten / Alta Pusteria:

Ab dem Winter 2010/2011 können die Gäste in der Skiregion Sextner Dolomiten auf eine Highlight-Tour gehen. In jedem Skigebiet gibt es Highlight-Punkte, die die Vorzüge und Besonderheiten hervorheben. Gekennzeichnet sind diese Punktze mit künstlerisch gestalteten Skulpturen. Am Haunold verspricht die an der selben Stelle der bisherigen Hütte neu gebaute Haunoldhütte an der Bergstation Gastlichkeit und Kinderfreundlichkeit. Neu zur Skiregion kommt zur Saison 2010/2011 das Skigebiet von Padola mit seinen zwölf Pistenkilometern am Col d'la Tenda. Es liegt in der Provinz Belluno im oberen Val Comelico (www.valcomelico.it). Vorerst ist es nur durch einen Skiweg vom Kreuzbergpass und Rückfahrt per Bus angebunden, in naher Zukunft sind aber zwei Bahnen geplant, die über Val Grande das Rotwand-Gebiet direkt mit den Padola-Pisten verbinden sollen. Aus Helm und Rotwand soll voraussichtlich zur Saison 2011/2012 eine neue Skischaukel werden. Drei neue Bahnen sind dafür in Planung.

Neu in Innichen:

Ab Winter 2014/15 gibt es einen Bahnhof im Ortsteil Vierschach, um bequem mit dem Zug ins Skigebiet Helm zu gelangen.

Neu in Toblach:

Saison 2011/12: Die neu umgebaute Silvesteralm-Hütte ist nun auch im Winter geöffnet (Wanderzeit 2 Stunden). Auch die Bonnerhütte ist nun auch im Winter über den gespurten Wanderweg erreichbar (2340 m) und bietet einen weiten Blick über die Dolomiten

Snowboard

Sextner Dolomiten / Alta Pusteria: Aprè Ski im "POLARLICHT"
Toblach/Rienz: Es befindet sich ein Snowboard-Freeridestrecke auf dem Haunold sowie zwei weitere am Helm, davon ein KIDS learn Park und ein EASY/MEDIUM Park.

Rodeln

Innichen: Haunold 3,0 km, mit Lift, 2 Mal wöchentlich - Infos im Tourismusverein; Innerfeldtal 4,0 km.
Sexten: Rotwand 5,0 km, mit Lift, donnerstags, 20-22.30 Uhr; Signaue 2,4 km, mit Lift; Klammbachalm 6,0 km.
Toblach: Ratsberg 2,0 km, Beleuchtet auf Anfrage; Silvesteralm 6,0 km.

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 31% leicht
  • 58% mittel
  • 11% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 2200 m 1130 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.