Skiatlas

-->

Skiatlas > Trentino > Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio

Im prominenten Trentiner Wintersportort Madonna di Campiglio geben sich modisch top gestylte Mailänder gern ein Stelldichein. Gut und gerne neunzig Prozent der Gäste sind Italiener. Skifahren ist für sie oft Nebensache: Sie legen sich in die Sonne, gehen einkaufen, Eislaufen oder schwimmen. Das kommt den Liften und Hängen zugute: Sie sind an Wochentagen angenehm leer. Weniger vom Tourismus vereinnahmt als Madonna gibt sich das dreimal größere Pinzolo im Tal mit eigenen 30 Pistenkilometern. Familien werden sich dort wohl fühlen.
Die Kabinen- und Sesselbahnen in die Gebiete Passo Grosté, Monte Spinale, Pradalago und 5 Laghi starten direkt in Madonna oder bei der benachbarten Hotelkolonie am Passo Carlo Magno. Am anspruchsvollsten ist das Gebiet von 5 Laghi mit vornehmlich mittelschweren Pisten und der Abfahrt Canalone Miramonte, deren unterer Teil die berühmte Weltcup-Abfahrt 3-Tre ist. Nördlich davon erstreckt sich das Gebiet von Pradalago mit herrlichen Familienabfahrten und der Verbindung ins Val die Sole. Die Pisten am Passo Grosté sind weit, baumfrei und eher blau als rot. Das Skigebiet von Pinzolo am Doss del Sabion wurde durch die Kabinenbahn Tulot-Malga Cioca ziemlich auf gewertet und glänzt jetzt mit der längsten Abfahrt der Skiregion "Madonna di Campiglio Skiarea", der knapp sechs Kilometer langen DoloMitica. Und mit der neuen Verbindungsbahn ist man schnell und ohne Autofahrt auf den Pisten von Campiglio.

Neu in Madonna di Campiglio:

Saison 2011/2012: Im Herzen der von der Unesco geschützten Dolomiten wird im Dezember 2011 die neue, hochmoderne Seilbahn zwischen Pinzolo und Madonna di Campiglio in Betrieb genommen und somit die neue "Madonna di Campiglio Skiarea" eröffnet. Die Schneesportler erreichen dann den jeweils anderen Skiort, mit vier Zwischenstopps, in nur 20 Minuten und erobern insgesamt 150 Kilometer miteinander verbundene, bestens präparierte Pisten, für die man allerdings den Skipass Superskirama Dolomiti kaufen muss.
Damit noch nicht genug der Neuigkeiten: Auf dem Spinale wartet eine neue Vierer-Sesselbahn auf die Wintersportler, die Piste Nube d’Oro wurde verbessert und verbreitert – und ganz neu ist die Piste Boch. Im Gebiet 5Laghi garantiert die programmierbare Beschneiungsanlage auf den zwei Pistenvarianten sichere Schneeverhältnisse. Die legendäre Piste 3-Tre ist verbreitert und der Skiweg Nambino-5Laghi verlängert worden. Im Gebiet Pradalago sind sowohl der MiniSnowPark als auch das Ende der Piste Genziana vergrössert worden. und zwischen Campo Carlo Magno und Fortini gibt es einen Skiweg. Auch der Snowpark auf dem Grostè wartet mit Neuheiten auf die Freestyler – und die Beschneiungsanlage der Piste Graffer soll nun noch besser funktionieren.

Neu in Pinzolo - Doss del Sabion:

Saison 2011/2012: Verbindungsbahn nach Madonna di Campiglio (siehe Neu in Madonna di Campiglio). Saison 2010/2011: Neue Gondelbahn "Tulot" und Sesselbahn "Cioca"

Snowboard

Madonna di Campiglio: "Ursus" Snowpark in Grostè mit Quarterpipe; Funpark "Brenta" mit Halfpipe im Gebiet Pinzolo Doss del Sabion
Pinzolo - Doss del Sabion: Snowpark in der Grual-Zone des Gebiets Doss del Sabion

Rodeln

Madonna di Campiglio: 0,0 km.
Pinzolo: 0,0 km.

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 50% leicht
  • 35% mittel
  • 15% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 2580 m 780 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.