Skiatlas

Skiatlas > Tirol > Kühtai

Kühtai

Nur eine halbe Autostunde oberhalb des Inntals schmiegt sich ein Skigebiet ohne Schneesorgen in die Bergeinsamkeit zwischen Stubaier und Ötztaler Alpen: das Kühtai. In einer Höhe, wo andere längst am Ende sind, fängt hier das Pistenrevier erst an. Glücklicherweise weiß das kaum jemand, und so ist das kleine Tiroler Hoteldorf noch eine Oase der Ruhe. Gutsituierte Familien finden eine überschaubare Ferienwelt ohne Prestige-Heischerei, in der die Lifte direkt vor der Hoteltüre beginnen.

Neu in Kühtai:

Ein Skipass - zwei Skigebiete: Die Skiregionen Kühtai und Hochoetz haben sich zusammengeschlossen zur neuen Skiregion Kühtai-Hochoetz. Gästen stehen mit Mehrtages-Skipässen nun 78 Pistenkilometer und 23 moderne Liftanlagen zur Verfügung sowie ein kostenloser Bustransfer im Halbstundentakt zwischen Hochoetz (Ochsengarten) und Kühtai.

Snowboard

Kühtai: Funpark am Alpenrosenlift, Freeridemöglichkeit bei Abfahrt von Hochalter-Kar und von Dreiseenhütte

Rodeln

Kühtai: neben Drei-Seen-Bahn 2,5 km, täglich 17-1 Uhr Weitere Informationen: mit Rodelhütte.

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 18% leicht
  • 62% mittel
  • 20% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 2520 m 2020 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.