Skiatlas

Skiatlas > Graubünden > Davos-Klosters

Davos-Klosters

Auf der Hitliste der Traditions-Skigebiete darf Davos-Klosters nicht fehlen. Doch Europas höchstgelegene Stadt (1560 m) und der noch dörflich gebliebene Nachbarort Klosters ruhen sich nicht auf ihren großen Namen aus. So präsentiert sich Davos mehr denn je als sportlicher Magnet einer internationalen Gästeschar, und Klosters setzt verstärkt auf sein dörfliches und sportliches Image. Mit fünf erstklassigen Skigebieten können Davos und Klosters aufwarten. Die markierten, aber unpräparierten Abfahrtsrouten eingerechnet, summieren sich die Möglichkeiten auf satte 320 Pistenkilometer.
Parsenn, das größte und am meisten frequentierte der vier Davoser Gebiete stellt gleichzeitig die Verbindung zu Klosters her und ist dank der Zahnradbahn bequem und ohne Wartezeiten aus Davos Dorf erreichbar. Vom Weissfluhgipfel führt die mit 12 Kilometer längste Piste hinunter nach Küblis, eine Genussabfahrt, die sich jeder einmal gönnen sollte. Zurück geht es mit dem Bähnli. Der Großteil der Abfahrten ist breit und ideales Carverterrain, aber es gibt auch kernige Alternativen mit Steilhängen und Buckeln, die selbst Könner fordern. Zur Sache geht es zum Beispiel auf der Talabfahrt Nr. 13, die sich im Meierhoftäli noch sanft gibt und dann bis zum Ortsteil Wolfgang Stehvermögen und Skibeherrschung erfordert.
Vis-à-vis liegt mit dem Jakobshorn das Mekka der Snowboarder, die sich zwischen Superpipe am Bolgen, Funpark an der Jatzhütte und vielen Freeride-Routen wohl fühlen. Das Jakobshorn lockt aber auch Skifahrer in Edelklamotten an. Sie schwingen zur coolen Jatzhütte hinüber, die aussichtsreich am Eingang zum Snowpark steht. Im VIP-Bereich auf der Terrasse chillen sie dann auf den dicken Fellen der Liegen, auch die Barbestückung ist dort den gut gefüllten Geldbeuteln angepasst. Der Rest der Gäste sagt sich "leben und leben lassen" und amüsiert sich genauso gut. Ist es in der Jatzhütte zu voll, fährt man ein Stück ab und kehrt in der Fuxägufer-Hütte ein.
Über das Flüelatal erreicht man die Pischa, ein ideales Familienskigebiet mit sanften Hängen. Das Lieblingsgebiet vieler Einheimischer ist das Rinerhorn, vor allem bei Neuschnee. Auf den Pisten ziehen dort gemächlich die Skischulgruppen ihre Schwünge. Die Madrisa mit ihren vorwiegend sanften Hängen ist der Familienberg von Klosters, den man mit der Gondel von Klosters Dorf aus erreicht.

Neu in Jakobshorn:

Saison 2012/2013: Jatz Park am Jakobshorn wird grösser und attraktiver
Für Snowboarder und Freestyler hat es auf 2‘300 m ü .M. neu vier Lines.
Der vergrösserte Jatz Park bietet kurze, intensive Runs in einem kompakten, vielseitigen und perfekt präparierten Gelände. Der daneben liegende Lift ist gleich lang wie der Park, der neu über vier Lines verfügt: Beginner, Medium, Pro und Jib Line. Dank seiner Lage auf 2300 Meter über Meer und moderner Beschneiung bietet der Jatz Park mit über 20 Elementen wie Kicker oder Rails den Schneesportlern einen langen Winter mit frühem Start und spätem Saisonende.

Neu in Davos:

Erneuerung Sektion 1 Jakobshornbahn

Snowboard

Jakobshorn: Jakobshorn: Monsterpipe am Bolgen und Funpark beim Skilift Jatz Junior. Rinerhorn und Pischa: Funpark, in Pischa mit Boardercross
Rinerhorn: Jakobshorn: Monsterpipe am Bolgen und Funpark beim Skilift Jatz Junior. Rinerhorn und Pischa: Funpark, in Pischa mit Boardercross

Rodeln

Davos: Schatzalp-Davos Platz+Dorf 6,0 km, mit Lift, bis 23 Uhr; Rinerhorn 3,5 km, mit Lift, mittwochs und freitags; Parsenn 3,5 km, mit Lift Weitere Informationen: Rodelverleih bei den Bergbahnen Rodelbahn Madrisa, 8.5 km.
Klosters: Gotschnaboden 3,5 km, mit Lift; Alpenrösli 2,8 km; Madrisa 8,5 km, mit Lift Weitere Informationen: Schlittenmiete bei der Gotschnabahn, sowie in einigen Sportgeschäften möglich.

Bewertung

  • Schneesicherheit
  • Genussfahrer
  • Familien
  • Nordic Fitness
  • Après-Ski
  • Könner
  • Preis

Pistenverteilung Schwierigkeitsgrad

  • 25% leicht
  • 53% mittel
  • 22% schwer

Höhenprofil

Höhenprofil 2844 m 1194 m
In Zusammenarbeit mit schneeundmehr.de, schneezeiten.de, SRT Verlag, skiresort.de (Pistenzustände).



SPIEGEL ONLINE ist weder für den Inhalt noch für ggf. angebotene Produkte verantwortlich.


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.